Projekt zur Restaurierung des Lebensraumes in Südgeorgien – Unterstützung durch Besucherbildung

In den letzten zwei Jahrhunderten wurden die Seevogelkolonien auf der subantarktischen Insel Südgeorgiendurch invasive Ratten und Mäuse, die von Robbenfängern und Walfängern eingeschleppt wurden, verwüstet. Da die Regierung keine ausreichenden Mittel zur Verfügung gestellt hat, um das Problem anzugehen, haben der South Georgia Heritage Trust (SGHT, eine britische gemeinnützige Organisation) und die Friends of South Georgia Island (FSGI, eine US-amerikanische Non-Profit-Organisation) mit den Schiffsbetreibern zusammengearbeitet, um die 6000 bis 7000 Besucher, die sie jedes Jahr nach Südgeorgien bringen, aufzuklären und für ihre Unterstützung zu gewinnen. Alison Neilvon der SGHT beantwortet unsere Fragen, warum das Projekt ein gutes LT&C-Beispiel ist:

Touristen, die das Privileg haben, in entlegene Teile der Erde wie Südgeorgien zu reisen und die großartige Tierwelt zu erleben, die an diesen Orten zu finden ist, können eine wichtige Umweltbotschaft nach Hause tragen. Viele Arten auf den Inseln werden durch nicht einheimische, invasive Arten angegriffen, die vom Menschen eingeschleppt wurden. Die Menschen haben eine kollektive Verantwortung, die Fehler der Vergangenheit zu beheben und die Umwelt in Zukunft besser zu schützen, aber die Öffentlichkeit wird sich der Umweltbedrohungen an abgelegenen Orten wie Südgeorgien oft erst bewusst, wenn sie dorthin reisen.

Die Besucher Südgeorgiens verlieben sich in die Insel und wollen helfen, sie und ihre Tierwelt zu schützen. Die Regierung von Südgeorgien verfügt nicht über ausreichende Mittel, um die großen Herausforderungen für den Erhalt der Insel anzugehen. Deshalb wurden die Organisationen South Georgia Heritage Trust (SGHT) und Friends of South Georgia Island (FOSGI) gegründet.

Touristen begrüßen die Möglichkeit, Umweltinitiativen finanziell zu unterstützen, und die gemeinnützigen Organisationen bieten ihnen einen Mechanismus, dies zu tun. Die Besucher werden über die Schutzmaßnahmen informiert, wenn das vom SGHT angestellte Team, welches das Grytviken-Museum (die einzige touristische Einrichtung der Insel) betreibt, an Bord ihres Kreuzfahrtschiffes kommt, und wenn sie das Museum selbst besuchen. Die Regierung von Südgeorgien stellt den Kreuzfahrtschiffen auch ein Lehrvideo zur Verfügung, das jeder Passagier sehen muss und das die Bedeutung der Biosicherheitsmaßnahmen für die Besucher erklärt. In den letzten Tourismussaisons haben die Spendenaktionen in Südgeorgien £200K / USD 320K pro Antarktissaison eingebracht. Diese Finanzierung ist für die Fortführung des Habitat-Restaurationsprojekts unerlässlich.

SGHT und FOSGI knüpfen im Laufe des Projekts immer engere Verbindungen zu den Schiffsbetreibern und stellen ihnen Hilfsmittel zur Verfügung, wie z.B. DVD-Filmmaterial über die Schutzmaßnahmen, welches die Besucher sowohl unterhalten als auch informieren soll. Der nächste Schritt in der Beziehung wird wahrscheinlich sein, Tourismus und Spendensammlung noch enger zu verbinden, indem eine Kreuzfahrt für potenzielle und bestehende Großspender organisiert wird, um die Insel zu besuchen und sich aus erster Hand von der Tierwelt inspirieren zu lassen.

Gemeinnützige Organisationen sollten dazu ermutigt werden, mit Tourismusunternehmen zusammenzuarbeiten, um ihre Kunden einzubinden. Touristen wollen tatsächlich einen positiven Einfluss auf die Orte haben, die sie besuchen. Daher begrüßen Tourismusfachleute im Allgemeinen Initiativen, die ihre Kunden über die Orte, die sie besuchen, informieren und aufklären. Es verbessert ihre Erfahrung und gibt ihnen ein Gefühl von Eigenverantwortung und Investition in den besuchten Ort, was sich in zufriedenen Kunden und in den meisten Fällen in erneuten Besuchen ausdrückt.

Sign up now

Sign up for an LT&C membership by filling in the details below.

Make a donation

We are very grateful that you chose to donate to LT&C! We accept donations through PayPal or international bank transfer.

Alternative 1: Donate through Credit Card:

Please click the Donate button and then choose to use credit card

Alternative 2: Donate through PayPal (amount in Euro):

Please click the Donate button and then choose your PayPal account

PayPal Logo

Donate via Paypal

Alternative 3: Donate through international bank transfer

Bank details:
Cultura Sparebank
Pb. 6800, St. Olavs plass
N-0130 Oslo

Name: Linking Tourism & Conservation,
Account no.: 1254 05 95168
IBAN: NO8712540595168
BIC/SWIFT: CULTNOK1
Routing BIC: DNBANOKK

Please mark payments with your name and/or email address

Add your LT&C-Example

Would you like your LT&C-Example/Initiative to be listed on our website? Please fill in the form below.

  • Would you like your LT&C example/initiative to be listed on our website? Please fill in the form below.
  • Please tell us about your LT&C example/initiative and how it fits with Linking Tourism & Conservation (LT&C)
  • Please elaborate on the following topics:
    a) Political/management support
    b) Financial support
    c) Educational support
  • Website with more information on the LT&C example/initiative
  • Please leave your contact details so that we can get in touch with you. This information will not be displayed on our website unless you ask us to.
  • By submitting this form you accept our current LT&C Privacy policy and that we may store and manage your contact information and that we may use the submitted material on our website.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.